Knapp zwei Monate nach der eVic-VT bringt Joyetech einen neuen Akkuträger auf dem Markt, welcher auf den Namen eVic-VTC Mini hört. Doch anders als der Name vielleicht vermuten lässt, ist der eVic-VTC Mini nicht bloß eine geringfügig überarbeitete Version des eVic-VT.

Eine Besonderheit des eVic-VTC Mini ist die Möglichkeit, die Software zu aktualisieren. Dadurch bleibt die kleine Akkubox immer „up to date“.

Erhältlich ist der Joyetech eVic-VTC Mini Akkuträger in den Farben schwarz, weiß, türkis, grau, rot und gold.

Empfehlung: e-Zigarette Zubehör

E-Zigarette Zubehör

Beim klicken auf das oben stehende Bild, werden Sie auf amazon.de weitergeleitet.

Aufbau

Die Maße der eVic-VTC Mini betragen 38,2 x 22,2 x 82 mm, bei einem Gewicht von ca. 110 Gramm.

Aufgrund des gefederten Messingpols mit einem 510er-Gewinde und einem Luftschlitz für ältere Verdampfertypen, ist der eVic-VTC Mini mit den meisten auf dem Markt verfügbaren Verdampfern kompatibel.

Der Eingang für die 18650 Akkuzelle befindet sich hinten und wird durch zwei starke Magnete gehalten. Die Abdeckung sitzt wirklich fest und nichts wackelt oder kann verrutschen. Der Pluspol für den 18650 Akku ist gefedert und der Minuspol ist starr ausgelegt.

Das Display, die gesamten Steuerungstasten und der Micro-USB-Anschluss, zum Laden des Geräts befinden sich auf der Vorderseite.

Spezifikationen

Der eVic-VTC Mini Akkuträger kommt mit fünf Modi daher:

  • Power: Leistungsmodus (Watt)
  • Bypass: Simuliert einen mechanischen Akkuträger
  • Temp Ni: Temperaturmodus für Köpfe mit Nickeldraht
  • Temp Ti: Temperaturmodus für Köpfe mit Titandraht
  • Temp SS: Temperaturmodus für Köpfe mit Edelstahldraht

Die unterstützten Werte in den einzelnen Modi sind:

  • Temperaturbereiche: 100 – 315° C / 200 – 600° F
  • Ausgangsleistung VT-Modus: 1 W – 75 W
  • Ausgangsleistung VW-Modus: 1 W – 75 W
  • Ausgangsspannung: 0,5 V – 8,0 V

Der eVic-VTC Mini Akkuträger verfügt über eine sogenannte Pass-Through-Funktion, d.h. während des Ladens kann weiter gedampft werden.

Die Firmware ist upgradeable, d.h. diese kann bei Bedarf mit wenigen Schritten aktualisiert werden. Hierzu ist die neue Firmware auf der offiziellen Seite von Joyetech herunterzuladen und mittels USB-zu-Micro-USB-Kabel auf die eVic-VTC Mini zu übertragen.

Die kompatiblen Wiederstandsbereiche sind:

  • Temperaturmodus: 05 bis 1.0 Ohm
  • Leistungsmodus: 15 bis 3.5 Ohm

Das OLED-Display zeigt alle wichtigen Informationen übersichtlich an – insgesamt existieren vier Felder, sowie eine Akkuanzeige. Je nachdem, in welchem Modus man sich gerade aufhält, ist jeweils etwas anderes auf dem Display abgebildet.

  • Feld 1: Eingestellte Höhe der Leistung (Watt) bzw. der Temperatur (°C / °F)
  • Feld 2: Wiederstand des Verdampferkopf (Ohm) und die Stromstärke (A)
  • Feld 3: Spannung (Volt) bzw. die Leistung (Watt)
  • Feld 4: Anzahl der Züge und die gedampfte Zeit in Sekunden

Gesteuert wird der Akkuträger mittels der Dampf-, sowie der Plus- und Minustaste.

Mittels der Plus- und Minustaste kann die Temperatur- bzw. Leistung, erhöht und verringert werden. Wenn man komplett auf 100°C herunter regelt und dann wieder die Minustaste drückt, wird Fahrenheit (°F) angezeigt.

  • Modi wechseln: Dreimaliges hintereinander klicken auf die Dampftaste, anschließend mittels der Plus- und Minustaste den gewünschte Modus auswählen und mit der Dampftaste bestätigen.
  • Gerät ein- und ausschalten: Fünfmaliges, hintereinander klicken auf die Dampftaste.
  • Tastenspeere (Plus- und Minustaste): Gleichzeitiges drücken der Plus- und Minustaste für drei Sekunden.
  • Stealthmodus (Bildschirm erlischt): Gleichzeitiges drücken der Dampf- und der Minustaste für drei Sekunden.

Weitere Einstellmöglichkeiten, auf die hier wegen Übersichtlichkeitsgründen nicht eingegangen wird, sind allesamt auf der Bedienungsanleitung aufgedruckt.

Joyetech eVic-VTC Mini Test – Testbericht

eVic VTC Mini TestDer Akkuträger ist in allen Belangen sehr hochwertig verarbeitet, rein Garnichts wackelt oder wirkt in irgendeiner Weise billig. Hier hat Joyetech wirklich erstklassige Arbeit geleistet. Der magnetische Akkudeckel fällt auch bei starker Beanspruchung nicht ab und auch die Knöpfe verfügen über einen angenehmen Druckpunkt.

Ebenso ist das Display ausreichend groß und alle wichtigen Informationen werden übersichtlich angezeigt.

Aufgrund der kompakten Größe liegt der eVic-VTC Mini sehr gut in der Hand und verschwindet komplett in der Handfläche.

In Bezug zur eVic-VT hat Joyetech die 30 Watt Fehlfunktion behoben. Das bedeutet, dass der eVic-VTC Mini nicht mehr beim aufsetzten eines neuen Verdampfers, diesen zwecks Kalibrierung für mehrere Sekunden mit 30 Watt befeuern muss.

Positiv hervorzuheben ist, dass der Joyetech eVic-VTC Mini sowohl im Leistungs-, wie auch im Temperaturmodus betrieben werden kann und mit insgesamt fünf Modi daherkommt.

Außerdem regelt die eVic-VTC Mini beim Temperaturmodus sauber hoch und runter.

Erwähnenswert ist, dass Joyetech der eVic-VTC seit deren erscheinen im Sommer, bereits drei Softwareupdates spendiert hat.

Im Grunde genommen konnten wir nichts Negatives über die eVic-VTC Mini finden. Der Akkuträger funktioniert einfach nur vorbildlich.

Geeignet für…

Die eVic-VTC Mini von Joyetech ist eigentlich für jeden geeignet. Egal ob Dampfeinsteiger oder langjähriger Dampfer.

Auch spielt es keine Rolle ob man Backen-, oder Lungendampfer ist. Wirklich jeder wird seine Freude mit dem Akkuträger haben – mehr gibt´s hierzu auch irgendwie nicht mehr zu sagen.

Lieferumfang

  • 1 x Joyetech eVic VTC Mini Akkuträger
  • 1 x CL-Ti Verdampferkopf (0,4 Ohm)
  • 1 x CL-Ni Verdampferkopf (0,2 Ohm)
  • 1 x USB-Kabel
  • 1 x Netzstecker
  • 1 x Bedienungsanleitung

Technische Daten

  • Maße: 38,2 x 22,2 x 82 mm
  • Vier Ausgangsmodi: VT-Ti; VT-Ni; VT-SS; VW Mode; Bypass Mode
  • Temperaturbereiche: 100 – 315°C / 200 – 600°F
  • Ausgangsleistung VW-Modus: 1 W – 75 W
  • Ausgangsspannung: 0,5 V – 8,0 V
  • Widerstandsbereich VT-Modus: 0,05 – 1,0 Ohm
  • Widerstandsbereich VW-Modus: 0,15 – 3,5 Ohm
  • Temperaturmodus: Ja
  • Display: Ja
  • 510er-Gewinde: Ja
  • Airflow Control: Ja
  • 5-Klick-Abschaltautomatik: Ja
  • 10-sekündige-Schutzelektronik: Ja
  • Akku mit Schutzelektronik (sub-ohm-fähig): Ja

Pro´s

Updatefähig

Die Firmware der eVic-VTC Mini ist aktualisierbar. Dadurch können auch nachträglich Softwarefehler beseitigt und der Akkuträger beispielsweise um neue Funktionen erweitert werden.

Leistungs- und Temperaturmodus

Der eVic-VTC Mini kann sowohl im Leistungs-, als auch im Temperaturmodus betrieben werden.

Angezeigte Temperatur- und Leistungswerte sehr präzise

Die auf dem Display angezeigten Temperatur- und Leistungswerte sind identisch mit der tatsächlich ausgegebenen Temperatur und Leistung. Beispielsweise wird die Temperatur konstant gehalten und regelt bei Bedarf erstklassig herauf und herunter.

Akkuträger

Der 18650 Akku ist nicht fest verbaut, sondern kann einfach ausgewechselt werden.

Con´s

Nada

Bisher konnten wir nichts Negatives zum eVic-VTC Mini finden.

Joyetech eVic-VTC Full Kit (eGo ONE Verdampfer)

Der eVic-VTC Mini Akkuträger kann nicht nur einzeln, sondern auch im Komplettset mit einem eGo ONE Mega VT Verdampfer erworben werden.

Im Testbericht zur Joyetech eVic-VT, wurde auf den ONE Mega VT Verdampfer bereits eingegangen und daher wird der Verdampfer, an dieser Stelle nicht noch einmal ausführlich beschrieben.

eVic-VTC mit eGo ONE Verdampfer

Lieferumfang (Full Kit)

  • 1 x eVic-VTC Mini
  • 1 x eGo One Mega VT Verdampfer
  • 1 x CL-Ti Verdampferkopf (0,4 Ohm)
  • 1 x CL-Ni Verdampferkopf (0,2 Ohm)
  • 1 x USB-Kabel
  • 1 x Netzstecker 1.0 A
  • 1 x Bedienungsanleitung

Technische Daten (eGo ONE VT Verdampfer)

  • Kapazität: 4,0 ml
  • Länge: 58,7 mm
  • Durchmesser: 22,0 mm
  • Verdampferkopf: CL Ti 0,4 Ohm / CL Ni 0,2 Ohm
  • Airflow Control
  • 510er Drip Tip

Aufbau

Der eGo ONE VT Verdampfer kommt mit einem 510er Drip Tip aus Edelstahl, wie auch mit einem 510er Gewinde daher. Dadurch ist der Verdampfer mit den meisten auf dem Markt erhältlichen Drip Tips und Akkuträgern kompatibel.

Das Tankdepot fasst 4.0 ml Liquid.

Außerdem verfügt der eGo ONE über eine Airflow Control.

Die Auswahl an kompatiblen Verdampferköpfen ist recht hoch; CL-Ti (0.4), CL-Ni (0.2), CL-Ni (0.25), CL 1.0 Kopf, CL 0.5 Kopf, CLR Kopf.

Testergebnisse

Bezüglich des Dampfvolumens gibt’s nichts zu meckern. Mit der erzeugten Dampfmenge und Dichte sind wir vollkommen zufrieden.

Einzig die Geschmacksentwicklung könnte mit den mitgelieferten CL Köpfen etwas besser ausfallen. Diese ist keinesfalls schlecht, kommt aber beispielsweise an die des Subtank von Kanger nicht ganz heran.

Anders sieht es mit den CLR Verdampferköpfen aus, die zwar nicht zum Lieferumfang dazugehören, aber separat erworben werden können. Bei diesen fällt die Geschmacksentwicklung deutlich besser aus.

Ein weiterer Vorteil von den CLR Coils ist, dass diese selbstgewickelt werden können, d.h. sowohl das Trägermaterial (Wolle), wie auch die Heizwendel können einfach ausgewechselt werden. Das Wechseln des Trägermaterials setzt kein wirkliches Wissen voraus und ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Dadurch halten die CLR Coils theoretisch ewig.

Daher empfehlen wir sich zu dem Joyetech eVic-VTC Full Kit noch die CLR Coils anzuschaffen.

Der eVic-VTC Mini Akkuträger in Kombination mit dem eGo ONE Mega VT Verdampfer ist eine wirklich erstklassige, bedenkenlos empfehlenswerte elektrische Zigarette.

Joyetech eVic-VTC Full Kit (TRON Verdampfer)

Der eVic-VTC Mini Akkuträger kann nicht nur einzeln, sondern auch im Komplettset mit einem TRON Verdampfer erworben werden. Erhältlich ist der TRON Verdampfer in zwei Ausführungen.

  • TRON-S: An der Seite befinden sich zwei dreiecksartige Sichtfenster
  • TRON-T: Das Sichtfenster befindet sich ganz oben neben dem Drip Tip

Abgesehen vom äußerlichen hat sich nicht viel zum eGo ONE VT Verdampfer geändert. Der TRON ist mit denselben Verdampferköpfen kompatibel, das Tankvolumen und auch die Airflow Control, welche nun allerdings versteckt ist, sind gleich geblieben.

Verändert hat sich allerdings, dass das Drip Tip nun aus Kunststoff und nicht mehr aus Edelstahl ist.

Das was aber für das Full Kit mit dem TRON Verdampfer spricht ist, dass sich im Lieferumfang nun drei und nicht zwei Verdampferköpfe befinden. Dem Lieferumfang wurde noch ein CL 1.0 Kopf spendiert.

Aufgrund der versteckten Airflow Control und des sich zusätzlich im Lieferumfang befindlichen 1.0 Ohm Verdampferkopfs, ziehen wir das Full Kit mit dem TRON Verdampfer dem Full Kit mit dem eGo ONE Verdampfer vor.

Bevor wir es vergessen, der TRON ist wirklich stubenrein und sifft nicht bzw. kaum. Während unserer zweiwöchigen Testphase kam es nur einmal vor, dass der TRON etwas (zwei kleine Tropfen) gesifft hatte.

Fazit

Der eVic-VTC Mini Akkuträger ist ein wirklich ausgezeichnetes Gerät. Es fängt bereits damit an, dass Joyetech alle Kritikpunkte, die hinsichtlich der eVic-VT vorherrschten, beseitigt hat, z.B. die kurzzeitige Befeuerung während der Kalibrierung mit 30 Watt.

Auch wurden an anderen Stellen tiefgreifend Verbesserungen durchgeführt. Daher gibt’s nichts Negatives über den Akkuträger an sich, aber auch das Komplettset mit Verdampfer zu sagen. Alles funktioniert so, wie es zu funktionieren hat.

Aufgrund der fünf Modi, einem Leistungsbereich von 7 bis 75 Watt, dem Umstand das die 18650 Akkuzelle ausgewechselt werden kann und das die Software der Box upgradeable ist, handelt es sich beim eVic-VTC Mini um einen der derzeit besten bzw. den besten Akkuträger.

Wir sind absolut begeistert von der eVic-VTC Mini und geben daher eine klare Kaufempfehlung für Dampfeinsteiger, aber auch Langzeitdampfer heraus.

Empfehlung: e-Zigarette Zubehör

E-Zigarette Zubehör

Beim klicken auf das oben stehende Bild, werden Sie auf amazon.de weitergeleitet.

Erhältlich bei amazon.de

Empfehlung: 18650 Akkuzelle

Sony 18650 Akku



Empfehlung: 18650 Ladegerät

Sony 18650 Akku

Anzeige