KangerTech NeboxDie Nebox ist nicht nur erste All-in-One-Gerät aus dem Hause KangerTech, sondern kommt außerdem noch mit einem Temperaturmodus daher. Die Nebox ist das erste Gerät von KangerTech mit einer Temperaturregelung und wie KangerTech dabei abscheidet, erfahrt Ihr in unserem Testbericht.

Mit einer Höhe von 86 mm, einer Länge von 58 mm, sowie einer Breite von 22,8 mm und das alles bei einem Gewicht von 164 Gramm, ist die Nebox ein wirklich kompaktes, wie auch leichtes Gerät.

Erhältlich ist die Nebox in den Farben schwarz, weiß, Himmelblau und rot.

Aufbau

Die Nebox kommt mit einem 510er Drip Tip aus Kunststoff daher. Das Drip Tip hat die Form eines viel zu kurz geratenen Zylinders.

Der Eingang für die 18650 Akkuzelle befindet sich am Boden. Um die Akkuzelle einzusetzen muss man einen Drehverschluss, mittels eines flachen Gegenstands aufschrauben.

Die Verdampfer Base, welche auch ohne flachen Gegenstands geöffnet werden kann, befindet sich ebenso am Boden des Gehäuses. Für die die es nicht Wissen, an die Base werden die Verdampferköpfe drangeschraubt.

Aufgrund des Umstands, dass die Base am Boden platziert wurde, ist die Tube sehr lang.

Das Display und die Steuerungstasten wurden vorne hin platziert. Ganz oben befindet sich die Dampftaste, darunter kommt dann das Display und darunter dann die Plus-, sowie Minustaste. Unter der Plus- und Minustaste befindet sich der Micro-USB-Anschluss, zum aufladen der 18650 Akkuzelle

Weiterhin besteht der Tank aus Kunststoff [Polyvinylchlorid (PVC)] und fasst ein Füllvermögen von 10 ml.

Trotz des hohen Anteils an verbautem Kunststoffes wirkt die Nebox gar nicht mal so billig. Natürlich wirken Geräte aus Edelstahl hochwertiger. Dennoch scheint bei der Nebox alles hochwertig verarbeitet zu sein.

Spezifikationen

Die Nebox kommt mit drei Modi daher:

  • Ni 200: Für Coils aus Nikel 200
  • Ti: Für Coils aus Titan
  • W-Mode: Für nicht temperaturgeregelte Coils, wie z.B. aus Kanthal

Die Werte in den einzelnen Modi betragen:

  • Leistungsmodus: 7 Watt bis 60 Watt
  • Temperaturmodus: 100°C bis 300°C / 200°F bis 600°F

Weiterhin ist die Nebox Pass-Through-Fähig und verfügt über eine automatische zehn Sekunden Sicherungsabschaltung.

Kanger NEBOX

Verdampferköpfe

Kompatibel ist die Nebox, sowohl mit den alten OCC (Organic Cotton Coil), sowie mit den zu der Nebox neu erschienen SSOCC (Stainless Steel Organic Cotton Coil) Verdampferköpfen von KangerTech.

Die Nebox unterstützt Verdampferköpfe mit einem Wiederstand von mindestens 0,15 Ohm.

Zum Lieferumfang der Nebox gehören die folgenden beiden Verdampferköpfe:

  • 1 x SSOCC Ni200 Kopf 0,15 Ohm (vorinstalliert)
  • 1 x SSOCC Kopf 0,5 Ohm

Die Empfehlung für den Betrieb der Verdampferköpfe, wird wie folgt angegeben:

  • 0,15 Ohm Ni 200: 20 – 45 Watt
  • 0,5 Ohm : 15 – 60 Watt

Die neuen SSOCC Köpfe sind abwärtskompatibel und können ebenso mit dem Subtank betrieben werden.

Gewickelt sind die SSOCC Köpfe vertikal (BVC) und verfügen über zwei, im Durchschnitt, sehr große Liquidzuflusslöcher. Dadurch wird, im Vergleich zu den Vorgängermodellen, ein etwas besserer Liquidzufluss gewährleistet.

Das Display zeigt, wie auch von anderen e-Zigaretten bereits gewohnt, den aktuellen Akkustand, die Leistung, die Temperatur, die Spannung und den Wiederstand in Ohm an. Je nachdem, in welchem Modus man sich befindet, variieren die angezeigten Daten etwas.

Die auszugebende Leistung bzw. Temperatur wird mittels der Plus- und Minustaste verstellt.

  • Modi wechseln: Dreimaliges hintereinander klicken auf die Dampftaste und anschließend mittels der Plus- und Minustaste den gewünschte Modus auswählen.
  • Gerät ein- und ausschalten: Fünfmaliges, hintereinander klicken auf die Dampftaste.
  • Tastenspeere (Plus- und Minustaste): Gleichzeitiges drücken der Dampf-, wie auch der Plus- und Minustaste für ein, zwei Sekunden.

Speicherplätze

KangerTech hat sich etwas Neues einfallen lassen und stellt frei einstellbare Speicherplätze zur Verfügung. Mit diesen Speicherplätzen ist es möglich, Leistungs- und Temperaturwerte einzustellen und für einen späteren Gebrauch vorzumerken.

Insgesamt gibt es sechs Speicherplätze (M1 bis M6) an der Zahl. Die ersten vier Speicherplätze sind für den Temperaturmodus vorgesehen und die letzten beiden für den Leistungsmodus.

Um die Werte in den Speicherplätzen zu verändern, muss man im ausgeschalteten Zustand die Plus- und Minustaste für ca. drei Sekunden gedrückt halten. Daraufhin kann durch drücken der Plus- und Minustaste im eingeschalteten Zustand, für ca. drei Sekunden, auf die Speicherplätze zugegriffen werden.

KangerTech Nebox Test – Testbericht

Gleich vornweg, die Nebox liegt wirklich sehr gut in der Hand. Aufgrund des großen Tanks muss nicht so oft Liquid nachgefüllt werden, was auch sehr angenehm ist.

Das Display ist zwar nicht das größte oder von der Auflösung her auch nicht das Beste. Nichtsdestotrotz kann alles problemlos erkannt werden.

Als störend können manche das doch zu kurz geratene Drip Tip empfinden. Doch dieses kann, bei Bedarf, einfach durch ein anderes ersetzt werden.

An der Dampfentwicklung gibt’s von unserer Seite aus auch nichts zu bemängeln.

Von der Geschmacksentwicklung her könnte die Nebox einen Hauch besser sein. Geschmacklich ist die Nebox zwar nicht schlecht, aber auch keine Wucht und bewegt sich für heutige Verhältnisse im Mittelmaß.

An dem Leistungsmodus haben wir nichts zu bemängeln. Doch im Temperaturmodus zeigen sich ganz klar die Schwachstellen der Nebox. Der Temperaturmodus funktioniert im Grunde genommen nicht so, wie er eigentlich funktionieren sollte und so kann es vorkommen, dass der Verdampferkopf bei zu wenig Liquid anfängt zu kokeln.

Ab und zu ist vereinzelt zu lesen, dass die Nebox sifft. In unserem KangerTech NEBOX Test konnten wir, in Bezug zu anderen e-Zigaretten, kein erhöhtes Siffen beobachten.

Kangertech Nebox Test

Geeignet für…

Die Nebox von Kanger ist vor allem für diejenigen geeignet, die auf der Suche nach einem kompakten All-in-One-Gerät oder eventuell sogar einen Ersatz für ihre eGrip von Joyetech suchen.

Auch ist die Nebox, aufgrund der nicht vorhandenen Airflow Control, eher etwas für Lungendampfer.

Backendampfer können sich aber mit der RBA und einem speziellen Schraubröhrchen behelfen. Mit Hilfe dieser speziellen Schraubröhrchen für den RBA ist es möglich, den Zugwiederstand zu verändern.

Lieferumfang

  • 1 x KangerTech NEBOX
  • 1 x Delrin Drip Tip
  • 1 x SSOCC Ni200 Verdampferkopf 0,15 Ohm (vorinstalliert)
  • 1 x SSOCC Verdampferkopf 0,5 Ohm
  • 1 x Mini RBA Plus
  • 1 x Micro-USB-Kabel
  • 1 x Bedienungsanleitung

Technische Daten

  • Höhe: 86 mm
  • Länge: 58 mm
  • Breite: 22,8 mm
  • Tankkapazität: 10 ml
  • Material: Aluminium und PVC (Polyvinylchlorid)
  • Leistung: 7 bis 60 Watt
  • Temperaturmodus: Ja
  • Display: Nein
  • 510er-Gewinde: Nein
  • Airflow Control: Nein
  • 5-Klick-Abschaltautomatik: Ja
  • 10-sekündige-Schutzelektronik: Ja
  • Akku mit Schutzelektronik (sub-ohm-fähig): Ja

Pro´s

RBA Coil im Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich ein RBA Coil zum selber Wickeln.

Alte OCC Verdampferköpfe kompatibel

Die Nebox ist mit den alten OCC Verdampferköpfen von KangerTech kompatibel. Dadurch ist die Auswahl an vorhandenen Verdampferköpfen für die KangerTech Nebox sehr groß.

10 ml Tankdepot

Das Fassvermögen des Tankdepots beträgt ganze 10 ml. Dadurch muss nicht täglich der Tank mit Liquid befüllt werden.

Con´s

Keine Airflow Control

Die Nebox verfügt über keine Airflow Control, d.h. der Zugwiederstand kann nicht an die eigenen Bedürfnisse verstellt werden.

Tank aus Kunststoff (PVC)

Der Tank besteht aus Kunststoff (PVC) und ist daher sehr empfindlich gegenüber nikotin- und vor allem gegenüber mentholhaltigem Liquid.

Temperatursteuerung funktioniert nicht richtig

Die Temperatursteuerung hat hier und da ein paar kleine Macken. Diese äußern sich bei einem (fast) leeren Tank. Denn dann regelt das Gerät nicht sauber hoch und runter.

Tank reinigen

Der Tank kann nicht abgeschraubt werden und daher ist dieser nur sehr umständlich zu reinigen, wenn z.B. die Geschmacksrichtung des Liquids gewechselt werden soll. Doch das haben halt All-in-One-Geräte an sich.

Fazit

Die Nebox kommt, wie das so oft bei KangerTech der Fall ist, mit noch ein paar Kinderkrankheiten daher. Wann diese behoben werden, steht noch in den Sternen. Doch wie man KangerTech kennt, werden die neuen Chargen ohne Fehler daherkommen. Das Gerät ist zwar nicht für Tonne, ruft aber auch kein wirkliches „das muss ich haben Gefühl“ hervor.

Für diejenige denen ein Tank aus Kunststoff, wie auch die fehlende Airflow Control nichts ausmachen, könnten mit der NEBOX doch noch Freude haben. Allen anderen empfehlen wir, sich doch für ein anderes Modell zu entscheiden.

Erhältlich bei amazon.de

Empfehlung: 18650 Akkuzelle

Sony 18650 Akku



Empfehlung: 18650 Ladegerät

Sony 18650 Akku

Anzeige