Selber mischen von Liquid: Kurz & bündig!

Das selber mischen von Liquid ist keine hohe Kunst und kann wirklich von jedem selbst bewerkstelligt werden.

Im Grunde benötigt man nur ein Basisliquid, welches sich aus Propylenglycol (PG), pflanzliches Glycerin (VG) und ggf. Wasser zusammensetzt. Zusätzlich zu den drei bereits genannten Inhaltsstoffen, kann das Basisliquid noch über eine gewisse Menge Nikotin verfügen.

Zwar kann das Basisliquid theoretisch bereits gedampft werden. Doch hat das Basisliquid einen neutralen Geschmack und daher werden diesem noch Aromen zugesetzt. Das Liquid soll ja schließlich nach etwas schmecken.

Aromastoffe tragen dafür Sorge, dass das Basisliquid einen bestimmten Geschmack erhält. Der Anteil an Aroma im Liquid liegt bei etwa 5 bis 8 %.

Hinweis: Aromen sollten Sie unter keinen Umständen pur dampfen.

Mischutensilien

Zum selber mischen benötigt man einiges an Utensilien. Für den Anfang reicht es dabei vollkommen aus, wenn Sie sich folgendes besorgen:

  • Basisliquid
  • Aromen
  • Liquidflaschen
  • Messbecher
  • Spritzen und Kanülen

Base von Riccardo Zigarette

Aroma für Liquid von Riccardo

Messbecher zum selber mischen von Liquid

Beim klicken auf ein Bild, wirst Du zu dem Produkt auf Amazon weitergeleitet.

Selber mischen von Liquid: Schritt-für-Schritt Anleitung

Im Großen und Ganzen besteht das selber mischen von Liquid darin, dem Basisliquid Aromen zuzuführen.

Schritt 1: Das Basisliquid

Bezüglich des Basisliquids stehen Ihnen zwei Möglichkeiten offen:

  • Das Basisliquid können Sie entweder bereits fertig gemischt erwerben,
  • oder Sie besorgen sich Propylenglycol sowie pflanzliches Glycerin einzeln und mischen diese beiden Inhaltsstoffe eigenständig zu einem Basisliquid zusammen.

Vom Preis her macht es keinen großen Unterschied, ob Sie fertig gemischtes Basisliquid oder die Bestandteile (Propylenglycol & Glycerin) einzeln erwerben und selbst zusammenmischen.

Am leichtesten und bequemsten ist es, wenn Sie sich bereits fertig gemischtes Basisliquid besorgen. Denn warum das Basisliquid selber mischen, wenn es schon in der gleichen Qualität und zum gleichen Preis fertig zum Kaufen angeboten wird?

Hierbei stehen Ihnen auch wiederum mehrere Alternativen zur Auswahl bereit. Beispiele für im Handel erhältliche Basisliquids sind:

  • 55 % PG, 35 % VG und 10 % H2O
  • 50 % PG und 50 % VG
  • 80 % VG und 20 % H2O

Die Höhe des Nikotinanteils im Basisliquid ist meist frei wählbar. Jedoch übersteigt der Nikotinanteil i.d.R. nicht 20 mg/ ml.

Schritt 2: Aromen zugeben

Angenommen wird, dass 50 ml Liquid mit Waldmeistergeschmack hergestellt werden soll. Der

Aromenanteil im fertigen Liquid soll 5 % betragen. Die Rechnung hierzu lautet:

Gewünschte Menge an Liquid in ml / 100 = Aromenanteil für 1%

Aromenanteil für 1% x gewünschter Prozentwert an Aroma im fertigen Liquid = Erforderlicher

Aromenanteil

Beispiel:

50 ml Liquid / 100 = 0,5 ml (Aromenanteil für 1%)

0,5 ml x 5 = 2,5 ml (Aromenanteil für 50 ml Liquid)

Diese 2,5 ml Waldmeisteraroma werden nun mittels einer Spritze – auf der eine Kanüle angebracht ist – aus dem Aromenbehältnis herausgezogen und in den Messbecher gegeben.

Anschließend muss in den Messbecher noch Basisliquid, in Höhe von 47,5 ml hinzugeben werden.

Die 47,5 ml errechnen sich aus den 50 ml Zielliquid, abzüglich des Aromenanteils von 2,5 ml.

Im letzten Schritt ist das fertig gemischte Liquid nur noch in eine leere Liquidflasche einzufüllen.

Dies sollten Sie beim selber mischen von Liquid beachten:

  • Der Anteil an Aroma im Liquid sollte zehn Prozent nicht übersteigen
  • Ein Aromenanteil von ungefähr 5 % reicht i.d.R. völlig aus
  • Lieber zu Anfang etwas weniger Aroma beigeben und bei Bedarf, später weiteres hinzugeben

Schritt 3: Reifen lassen

Es empfiehlt sich, dass fertig gemischte Liquid nicht sofort zu dampfen, sondern für ungefähr zwei Tage in der Liquidflasche reifen zu lassen.

Nach zwei Tagen sollten sich die Aromen gut entfaltet haben und das Liquid ist fertig zum dampfen.

Erhältlich bei amazon.de

Empfehlung: 18650 Akkuzelle

Sony 18650 Akku



Empfehlung: 18650 Ladegerät

Sony 18650 Akku

Anzeige